| News

Basel Area verbucht erfolgreiches 2020

25.03.2021

Basel Area Business & Innovation konnte 2020 insgesamt 27 Unternehmen neu ansiedeln. Die Zahl asiatischer Firmen, die sich für Niederlassungen in der Basel Area entschieden, erreichte mit neun einen Rekord. Auch 82 neu gegründete Startups gab es noch nie in einem Jahr.

Trotz der Pandemie haben sich im vergangenen Jahr 27 Unternehmen neu in der Basel Area angesiedelt. Das sind nur drei weniger als im Vorjahr. Damit seien die Erwartungen bei weitem übertroffen worden, heisst es in einer Medienmitteilung von Basel Area Business & Innovation, der Agentur für Standortpromotion und Innovationsförderung, anlässlich der Veröffentlichung ihres Jahresberichts 2020. „Wir hatten trotz Corona ein hervorragendes Jahr“, kommentiert ihr Präsident Domenico Scala dieses „bemerkenswert positive Ergebnis“.

Mehr als zwei Drittel der neu zugezogenen Firmen sind Unternehmen aus dem Sektor Life Sciences. Das untermauere die Führungsposition der Region in diesem Bereich, heisst es in der Mitteilung. Auffallend sei die Zunahme von Unternehmen aus dem asiatischen Raum: 2019 waren es noch fünf, 2020 bereits neun, darunter Hengrui aus China und Yokogawa aus Japan. Neben Moderna haben sich zwei weitere Firmen aus den USA in der Basel Area niedergelassen. Aus Europa waren es zehn, aus der Schweiz fünf.

Die Basel Area verzeichnet 2020 sogar einen neuen Rekord: Im vergangenen Jahr haben sich 82 Startups neu gegründet. Das sind 20 mehr als im Vorjahr. Zur Basel Area zählen die Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Jura.

„Corona hat die Digitalisierung beschleunigt – auch bei uns“, konstatiert Christof Klöpper, CEO von Basel Area Business & Innovation. Innert kürzester Zeit sei der Ansiedlungsprozess komplett digitalisiert worden. Präsenzveranstaltungen wurden durch Online-Konferenzen und Webinare ersetzt, „mit beachtlichem Erfolg“. So sei die DayOne Conference mit 850 Teilnehmern das grösste Event in der Geschichte der Organisation gewesen.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren: