Skip to main content
| News

Covid-19 und wie weiter?

20.07.2020

Eine Umfrage unter KMU aus Jura und Aargau zeigt die Herausforderungen auf, die Unternehmen beim Neustart nach dem Corona-Lockdown zu bewältigen haben. Im Zentrum stehen die schwierige wirtschaftliche Situation, der Wunsch nach Innovation sowie die grössere Bedeutung von Kooperationen.

Collaboration

Wie haben wir die Covid-19-Krise bisher überstanden – sie dauert ja weiterhin an – und wie geht es jetzt weiter? Diese Fragen beschäftigen wohl die meisten Unternehmen. Basel Area Business & Innovation hat in Partnerschaft mit dem Kanton Jura und in Zusammenarbeit mit Aargau Services, der Standortförderung des Kantons Aargau, eine Umfrage bei KMU aus der Region durchgeführt und mit 168 Antworten einen erstaunlichen Rücklauf erzielt. Das Interesse am Thema ist also gross.

Bei den internen Herausforderungen, die jetzt auf die Unternehmen zukommen, liegen zwei Aspekte sowohl im Jura als auch im Aargau an der Spitze: die schwierige wirtschaftliche Situation und Fragen zur Fortführung der Kurzarbeit. Viele KMU sehen sich vor das Problem gestellt, mit sehr knappen finanziellen Mitteln möglichst gut über die Runden zu kommen. Dies umso mehr, als sich die Marktsituation im Austausch mit Kunden und Partnern ebenfalls als schwierig erweist – mit Problemen wie verzögerten Lieferungen, starkem Rückgang der Nachfrage, sinkender Zahlungsmoral der Debitoren oder ausstehenden Beschaffungsentscheiden der öffentlichen Hand.

Eine weitere Erkenntnis: Manche Unternehmen wollen ihre Aktivitäten nach Corona wie früher weiterführen. Das ist könnte allerdings nicht der beste Weg für eine nachhaltige Entwicklung des Geschäfts sein. Denn andere Firmen suchen ausdrücklich nach Innovation, um neue Geschäftsfelder zu erschliessen und vor allem um das eigene Unternehmen mit Mitteln wie digitale Transformation, Umstrukturierung und Neuausrichtung strategisch für die Zukunft zu rüsten. So wünschen denn auch mehr als ein Viertel der Antwortenden, dass Basel Area Business & Innovation und die Kantone diesbezüglich mit ihnen Kontakt aufnehmen würden.

Im Zeitalter der Vernetzung wird die Kooperation mit anderen Unternehmen, mit Kunden und Hochschulen zunehmend wichtig. Hier zeigen sich indes viele KMU skeptisch. Es herrscht mancherorts noch das Prinzip, möglichst alles in der eigenen Firma zu behalten. Es zeigt sich jedoch auch, dass unternehmensübergreifende Kooperationen sowie die gezielte Zusammenarbeit mit Hochschulen und Kunden allmählich beliebter werden.

Basel Area Business & Innovation hat ein Dokument mit detaillierten Informationen zu den Umfrage-Ergebnissen zusammengestellt. Die Auswertung steht hier zum Download bereit.

Ausserdem hat Basel Area Business & Innovation in der vom Coronavirus geprägten Zeit verschiedene virtuelle Veranstaltungen durchgeführt, die sich dem Thema KMU und Covid-19 widmeten. Zudem wurde eine Methodologie entwickelt, mit der Unternehmen die schwierige Zeit analysieren und darauf aufbauend weiterarbeiten können. Näheres über die Covid-19-Toolbox von Basel Area Business & Innovation erfahren Sie hier. Dank der Erkenntnisse aus der Umfrage kann Basel Area Business & Innovation die Unternehmen noch besser und gezielter unterstützen.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren: