Skip to main content
| News

Engimmune Therapeutics erhält 15,5 Millionen Franken

03.05.2022

Engimmune Therapeutics kann seine innovativen Plattformen zur Entwicklung von T-Zell-Therapien gegen Krebs mit einer Frühfinanzierung in Höhe von 15,5 Millionen Franken vorantreiben. Das Unternehmen wurde mithilfe des Biotech-Accelerators und Inkubators BaseLaunch gegründet und aufgebaut.

Engimmune Therapeutics erhält eine Investition in Höhe von 15,5 Millionen Franken für die Entwicklung neuer T-Zell-Rezeptor (TCR)-Therapeutika gegen Krebs. Das Basler Biotech-Unternehmen ist eine Ausgründung des in Basel ansässigen Departements für Biosysteme (D-BSSE) der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Es wurde anfänglich gefördert und finanziert vom Biotech-Accelerator und Inkubator BaseLaunch, der von Basel Area Business & Innovation, der Agentur für Standortpromotion und Innovationsförderung, betrieben wird.

Die jetzt abgeschlossene Frühfinanzierungsrunde wurde vom Schweizer Risikokapitalfonds Pureos Bioventures, einem Partner von BaseLaunch, und Novo Seeds, dem Team für Frühphaseninvestitionen und Unternehmensgründungen der dänischen Novo Holdings angeführt. Die Erlöse aus dieser Finanzierung werden einer Medienmitteilung zufolge für den weiteren Ausbau der Pipeline von Engimmune, die Erweiterung des Forschungsteams in der Schweiz und den Aufbau eines Standbeins in Dänemark verwendet.

Langjährige Unterstützung von BaseLaunch

Engimmune gibt ausserdem die Ernennung des TCR-Pioniers und Branchenveteranen Dr. Bent Jakobsen zum Verwaltungsratsvorsitzenden bekannt. Im Rahmen der Transaktion treten dem Unternehmen Dominik Escher und Jørgen Søberg Petersen als Verwaltungsratsmitglieder und Ximing Ding und João Ribas als Beobachter bei.

„Die langjährige Unterstützung von BaseLaunch zusammen mit diesen branchenführenden Investoren und der fundierten Expertise von Bent gibt Engimmune die Möglichkeit, ein Spitzenakteur in diesem wettbewerbsintensiven und vielversprechenden Bereich zu werden“, wird Engimmune-CEO Søren Mouritsen zitiert.

„Es war ein echtes Privileg, mit dem Team von Engimmune zusammenzuarbeiten, um das Unternehmen von Grund auf aufzubauen“, so BaseLaunch-Direktor Stephan Emmerth. Diese Investorengruppe werde „das Unternehmen in die Lage versetzen, seine bahnbrechenden Technologieplattformen weiterzuentwickeln und wirklich differenzierte TCR-Therapeutika zu entwickeln.“

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren: