Skip to main content
| News

Worg wählt Basel Area als Europa-Zentrale

03.09.2021

Worg Pharmaceuticals hat seine Europa-Zentrale am Standort Allschwil des Switzerland Innovation Park Basel Area angesiedelt. Das chinesische Biopharmazie-Unternehmen entwickelt neue Therapien für Allergie- und Autoimmunerkrankungen.

Rainer Henning leitet den europäischen Hauptsitz von Worg in Allschwil (Bild: Worg Pharmaceuticals)

Der Switzerland Innovation Park Basel Area wird für die Worg Pharmaceuticals AG zur Drehscheibe für ihre Europa-Aktivitäten. Der Hauptsitz des 2018 gegründeten chinesischen Biopharmazie-Unternehmens ist in Hangzhou. Es ist auf neue Therapien für Allergie- und Autoimmunerkrankungen spezialisiert. Geleitet wird es von einem Führungsteam aus China, den USA und Europa.

Die Geschäftsaktivitäten in Europa werden Unternehmensangaben zufolge sowohl die Wirkstoffforschung als auch die präklinische und klinische Entwicklung des globalen Worg-Portfolios umfassen. Ein aufzubauendes Team aus hochkarätigen Forschenden der Chemie und Biologie werde umfangreiche Forschungskooperationen mit akademischen Einrichtungen in ganz Europa aufbauen. „Unser Ziel ist es, jedes Jahr einen IND (Investigational New Drug)-Kandidaten auf den Markt zu bringen“, so Worg in einer Selbstdarstellung

Worg habe eine Reihe möglicher Standorte in Europa „sorgfältig geprüft“. Dass die Wahl auf Basel fiel, habe an erster Stelle mit der Konzentration von grossen und kleinen Life Science-Unternehmen in der Region zu tun, „die einen der besten Cluster in Europa, wenn nicht sogar weltweit bilden“. Zudem stelle die hohe Anzahl führender Universitäten und Forschungseinrichtungen in der Region den „Talentpool“ für die zu besetzenden Stellen zur Verfügung.

Basel Area Business & Innovation unterstützte die Ansiedlung durch Beratung, Vermittlung juristischen Beistands und Hilfe bei der Immobiliensuche. Das würdigt auch der Wissenschaftsdirektor von Worg, Rainer Henning. Henning war 40 Jahre lang unter anderem als CEO bei Biopharma-Unternehmen und in führender Position in der kardiovaskulären Forschung der Frankfurter Hoechst AG tätig. Nun leitet er Worgs Hub of Business Activities in Europe. „Von Anfang an fanden wir sehr starke Unterstützung durch das Management des Switzerland Innovation Park sowie durch erfahrene Anwaltskanzleien und Wirtschaftsprüfer. Das hat unserem Unternehmen einen reibungslosen Start ermöglicht“, wird er zitiert.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren: