i4Challenge

Industrielle Transformation im Zeitalter intelligenter Technologien

Industrie 4.0 wird die nächste Phase der industriellen Revolution genannt, die sich auf Interkonnektivität, Automation, maschinelles Lernen, Echtzeitdaten, Teamarbeit, neue Formen der Arbeitsorganisation und neue Geschäftsmodelle konzentriert.

Unternehmen, die den Anschluss nicht verpassen wollen, müssen die traditionelle Produktion hinter sich lassen und intelligente Technologien einsetzen. Der nächste Schritt ist geprägt von erhöhter Konnektivität, dem Internet der Dinge (IoT) und datengestützten Lösungen.

Im Zuge der industriellen Transformation werden Fabriken bereits heute nicht nur automatisiert, sondern sie überwachen sich auch gleich selbst – dank der Fähigkeit der Maschinen, Daten zu analysieren und miteinander zu kommunizieren. Beim Thema Industrie 4.0 geht es aber nicht nur um Investitionen in produktivitätssteigernde Technologien. Das Ziel besteht darin, Geschäftsprozesse und Unternehmensentwicklung zu erneuern und dabei die Erwartungen der Kunden und Lieferanten weiterhin zu erfüllen.

Ist Ihr Projekt als Nächstes dran?

Sehen Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr.

Wir unterstützen Innovatoren bei der industriellen Transformation

Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle und -prozesse mithilfe neuer Technologien entwickeln und anpassen, können ihren Vorteil in der nächsten Phase der industriellen Transformation ausspielen. Basel Area Business & Innovation unterstützt die Transformation mit Events, Kollaborationsprojekten und Accelerator-Programmen mit dem Ziel, die Basel Area zu einem Vorreiter der Industrie 4.0 zu machen.

Die i4Challenge bietet eine Plattform, auf der Innovatoren ihre Industrie 4.0-Produkte oder -Dienstleistungen anbieten können. Darüber hinaus können die Teilnehmenden mit Partnern, Mentoren, potenziellen Kooperationspartnern und Kunden in Kontakt treten und erhalten über Basel Area Business & Innovation Zugang zu einem Mentoring-Programm. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren von einem Ökosystem, das den Übergang der traditionellen Industrie zu kundenorientierten, intelligenten Technologien und nachhaltigen Produktionsmethoden begünstigt.

Die i4Challenge wird in drei Kategorien ausgetragen:

KMU


mit Industrie 4.0-Lösungen oder Dienstleistungen

Startups


mit Industrie 4.0-Lösungen oder Dienstleistungen

«New Ideas»


Offen für Studierende, Intrapreneure, Unternehmerinnen und Unternehmer sowie technische Teams.

Wichtige Daten

SME and Startup tracks


Auswahl der Gewinner: 29.09.2020
Salon Industries du Futur Be 4.0: 17-18.11.2020

«New Ideas»


Anmeldeschluss: 02.11.2020
Auswahl der Gewinner: 16.12.2020
Coaching: Januar-Juni 2021

Zugelassen sind Bewerbungen aus der Schweiz, dem Elsass und Baden-Württemberg, die einen Prototypen oder ein Produkt vorführen können.

Eine hochkarätig besetzte Jury aus der Industrie wird die eingereichten Projekte und Ideen prüfen und für die Endrunde auswählen.

Unterstützungsleistungen des Programms

SME und Startups

Projekte, die in diesen i4Challenge-Kategorien teilnehmen, profitieren von verschiedenen Unterstützungsleistungen, die eine erfolgreiche Markteinführung und den Geschäftserfolg von Industrie-4.0-Projekten begünstigen. Dazu gehören:

  • Ein Stand an der BE 4.0 Messe in Mulhouse
  • Sichtbarkeit auf den Onlinekanälen von Basel Area Business & Innovation
  • Zugang zum Industrie-4.0-Netzwerk in der Basel Area, bestehend aus Expertinnen und Experten, Innovatoren, Unternehmen, Investoren und anderen mehr
  • Mentoring durch Branchenexpertinnen und -experten
  • Sechs Monate Zugang zu einem Coworking-Space an einem der vier Standorte des Switzerland Innovation Park Basel Area
  • Die Möglichkeit, an einem unserer Events als Hauptrednerin oder Hauptredner aufzutreten
  • Eine kostenlose Jahresmitgliedschaft in der Société Industrielle de Mulhouse (SIM)
  • Bevorzugter Zugang zum Netzwerk und den Aktivitäten der Projektpartner von Interreg Oberrhein 4.0

New Ideas

Projekte, die in der i4Challenge-Kategorie «New Ideas» partizipieren, profitieren von diversen Unterstützungsleistungen, um ihre Idee marktreif zu machen:

  • Zugang zum Netzwerk von Basel Area Business & Innovation
  • Bevorzugter Zugang zum Netzwerk und den Aktivitäten der Projektpartner von Interreg Oberrhein 4.0
  • Massgeschneidertes Mentoring durch Branchenexpertinnen und -experten
  • Finanzierung für die Weiterentwicklung der Idee
  • Sechs Monate Zugang zu einem Coworking-Space am Standort Jura des Switzerland Innovation Park Basel Area

Die Ausschreibung ist eröffnet.

Möchten Sie sich mit Ihrem innovativen Projekt bewerben?
BEWERBEN SIE SICH JETZT

Be 4.0 Messe für Industrie 4.0 in Mulhouse

Die Messe Salon Industries du Futur Be 4.0 bildet einen der wichtigsten Treffpunkte für europäische Industrie 4.0-Lösungsanbieter und Interessenten. Die Messe bietet eine Plattform für 180 schweizerische, französische und deutsche Unternehmen, die ihre neusten Innovationen im Bereich Industrie 4.0 vorstellen. An beiden Tagen werden über 3500 Besucher erwartet.

i4Challenge Jury

Marco Arnold

Position: ARNOLD IT Systems GmbH
  • Dipl Ing. (FH) HS Furtwangen
  • Geschäftsführender Gesellschafter ARNOLD IT Systems GmbH, QUATRIGA GmbH in Baden-Baden, inovi GmbH in Heitersheim
  • Langjährige Führungserfahrung auf Geschäftsleitungsebene

Dipl Ing. (FH) HS Furtwangen Geschäftsführender Gesellschafter ARNOLD IT Systems...

Marco Arnold

ARNOLD IT Systems GmbH

Alain Dieterlen

Position: Université Haute Alsace

Dozent & Forscher IUT von Mulhouse an der Universität des Haute Alsace

Langjährige Erfahrung als Forscher

Dozent & Forscher IUT von Mulhouse an der Universität des...

Alain Dieterlen

Université Haute Alsace

Dr. Manuel Hess

Position: University St. Gallen (HSG)

Dr. Manuel Hess ist Leiter des St.Galler Startup Navigator Labs am Institut für Technologie Management, Universität St.Gallen. Nach seiner unternehmerischen Tätigkeit beschäftigt sich Dr. Hess in der angewandten Forschung mit dem Transformationsprozessen von Startups hin zu jungen Unternehmen. Er ist Co-Autor des St.Galler Startup Navigators und Lehrbeauftragter für Studenten, Unternehmer und Führungskräfte zum Thema Entrepreneurship.

Dr. Manuel Hess ist Leiter des St.Galler Startup Navigator Labs...

Dr. Manuel Hess

University St. Gallen (HSG)

Stéphan Kohler

Position: Liebherr-France SAS

Ingenieur Arts et Metiers ENSAM

Deputy General Manager Production

Project Manager

Ingenieur Arts et Metiers ENSAM Deputy General Manager Production Project...

Stéphan Kohler

Liebherr-France SAS

Markus Krack

Position: University of Applied Sciences Northwestern Switzerland
  • Leiter Technologietransfer FITT der Hochschule für Technik FHNW und der Aargauischen Industrie- und Handelskammer (AIHK)
  • Studiengangleiter CAS Giessereitechnik
  • Dozent in den Studiengängen Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau

Leiter Technologietransfer FITT der Hochschule für Technik FHNW und der...

Markus Krack

University of Applied Sciences Northwestern Switzerland

Oliver Laux

Position: RAYCE EURL ARaymond Center of Expertise
  • Master of Sience
  • Langjährige Erfahrung als Projektmanager und Produktentwicklungsmanager
  • General Manager Europa

Master of Sience Langjährige Erfahrung als Projektmanager und Produktentwicklungsmanager General...

Oliver Laux

RAYCE EURL ARaymond Center of Expertise

Peter B. Meier

Position: ABB Power Grids AG
  • Verantwortlich für eine strategisch geschaffene Abteilung mit Schwerpunkt Industrie 4.0.
  • Mitglied der Geschäftsleitung

Verantwortlich für eine strategisch geschaffene Abteilung mit Schwerpunkt Industrie 4.0....

Peter B. Meier

ABB Power Grids AG

Cyrille Monnin

Position: Productec SA

CEO Productec SA

30 Jahre Erfahrung im B2B in verschiedenen Rollen

CEO Productec SA 30 Jahre Erfahrung im B2B in verschiedenen...

Cyrille Monnin

Productec SA

Markus Mühlemann

Position: Project Competence AG

Gründer und CEO der Project Competence AG sowie Gründer und VRP von TimeWinner AG

Investor und Business Angel bei Startup-Unternehmen im DL- und ICT-Sektor, Unternehmer seit 19 Jahren

Project Competence AG wurde von ASCO 2018 zum zweiten Mal mit dem Zertifikat «Best Business Transformation» ausgezeichnet.

Gründer und CEO der Project Competence AG sowie Gründer und...

Markus Mühlemann

Project Competence AG

Marc Nass

Position: Actemium Romandie

Business Unit Manager bei Actemium Romandie

Langjährige Erfahrung als Automation Ingenieur

Seit mehr als 30 Jahren in der Chemie-, Pharma- und Biotechnologiebranche in der Region tätig.

Business Unit Manager bei Actemium Romandie Langjährige Erfahrung als Automation...

Marc Nass

Actemium Romandie

Hubert Schaff

15 Jahre bei Saint Gobain Gruppe, Division hohles Glas, Mitglied der Direktion und Generaldirektion Deutschland

15 Jahre bei Plastiques Pöppelmann Frankreich (Rixheim), seit 2017 in Pension

Gewähltes Mitglied der Industrie und Handelskammer Elsass Eurometropol. Mitglied CESER und PDG Elsass Création

15 Jahre bei Saint Gobain Gruppe, Division hohles Glas, Mitglied...

Hubert Schaff

Martin Scheidiger

Position: Endress+Hauser Flow

Head of Department | DRP Process & Test Engineering Endress+Hauser Flow

20 Jahre Erfahrung im Bereich Elektronik und Elektrotechnik (Entwicklung QS, Produktion)

13 Jahre Führungserfahrung auf Ebene Geschäftsleitung, Abteilungsleitung und Projektleitung

3 Jahre i4Challenge Jury Mitglied

Head of Department | DRP Process & Test Engineering Endress+Hauser...

Martin Scheidiger

Endress+Hauser Flow

Dr. Bettina Schneider

Position: FHNW Basel
  • Lehrtätigkeiten in den Bachelorstudiengängen Wirtschaftsinformatik & Business Information Technology:
  • Enterprise Ressource Planning, Data Base Technology, Business Process Management, Einführung in die Wirtschaftsinformatik (Schwerpunkt Information Systems)

Lehrtätigkeiten in den Bachelorstudiengängen Wirtschaftsinformatik & Business Information Technology Enterprise...

Dr. Bettina Schneider

FHNW Basel

Gaby Staeheli

Position: GRYPS Offertenportal AG

Mitgründerin und Co-CEO von GRYPS Offertenportal. Das Unternehmen wurde 2010 gegründet.

Davor war sie u.a. bei IBM Schweiz in diversen Funktionen tätig und leitete dort zuletzt die Sales Operations Schweiz.

Mitgründerin und Co-CEO von GRYPS Offertenportal. Das Unternehmen wurde 2010...

Gaby Staeheli

GRYPS Offertenportal AG

Matthias Wagner

Position: Bell Food Group AG
  • Leiter Projekte / Innovationen SSC IT bei Bell Food Group AG
  • Langjährige Erfahrung als Projektleiter und Geschäftsleitungsmitglied in den Bereichen IT und Operations bei Unternehmen aus den Bereichen Health Care, FMCG und Finanzindustrie.
  • Fokussiert auf internationale Geschäftsbereiche und Digitalisierungsprojekte

Leiter Projekte / Innovationen SSC IT bei Bell Food Group...

Matthias Wagner

Bell Food Group AG

2019 Gewinnern

2018 Gewinnern

Sprechen Sie mit unserem Experten

Albert Hilber

Manager Upper Rhine 4.0

Albert kontaktieren