| News

i4Challenge 2020 für KMU und Startups

28.08.2020

Die i4Challenge 2020 für KMU und Startups geht in die finale Runde. Aus den vielen Bewerbungen aus der Schweiz, dem Elsass und Baden-Württemberg wurden 6 KMU und 12 Startup Unternehmen für die Endausscheidung nominiert. Sie stellten am Dienstag 25. August und Mittwoch 26. August vor der Expertenjury ihre Lösungen von heute und morgen aus dem Bereich Industrie 4.0 vor.

Die nominierten Unternehmen sind:

 

KMU   Startup
AEW Eurodrive 9T Labs AG
Hubshare Black Forest AI GbR
ketag 4.0 BLP Digital AG
Objectis Machine evoach GmbH
taktwerk GmbH KOMP-ACT SA
Team-Factory GmbH Neohelden GmbH
  NextDay.Vision
No-Touch Robotics GmbH
nxxm.io
OptiChroniX GmbH
Terra Solutions AG
Tinamu Labs AG

Aufgrund der aktuellen Covid Situation wurde die Veranstaltung virtuell durchgeführt. Mit viel Engagement und Kompetenz stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Lösungen und Dienstleistungen aus dem Bereich Digitale Transformation und Industrie 4.0 vor. Dabei reichten die Themen von 3D Druck, IoT, Big Data Analyse, AI, Robotics, Smart Production bis zu neuen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Modellen (Arbeitswelt 4.0).

i4Challenge für “Neue Ideen” ist weiterhin offen

Im nächsten Schritt wird die Expertenjury die Bewerbungen bewerten und die Sieger der i4Challenge 2020 auswählen. Die Resultate werden Ende September 2020 veröffentlicht.

Die i4Challenge für “Neue Ideen” aus dem Bereich Digitale Transformation ist weiterhin offen. Bewerber können sich unter www.i4challenge.com bis Ende Oktober 2020 bewerben. Wir sind gespannt auf viele interessante und zukunftsträchtige Ideen aus dem trinationalen Umfeld Schweiz, Elsass und Oberrhein BW.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren: